EGLA GmbH – Kompetenz in Kunststoff und Glas

EGLA GmbH als Mitglied der Firmengruppe Eberspächer Tageslichttechnik steht seit 1865 für Dachverglasungen auf höchstem Niveau.

GLAS - Konstruktiver Glasbau, der nahezu alle gestalterischen Wünsche erfüllt, ist genauso wie eine solide Industrieverglasung unser Metier. Unser Profilsystem in Stahl ermöglicht schmale Ansichtsbreiten und extreme Langlebigkeit und Robustheit. Zertifizierte Flügelsysteme zur täglichen Lüftung und als Brandrauchentlüftung sind ebenso Bestandteil unserer Produktpaletten wie Brandschutzverglasung bis zur Klassifizierung F90. Um unseren Kunden uneingeschränkt Gestaltung zu ermöglichen, erzeugen wir auch Verglasungen aus Aluminium in Pfosten/Riegelbauweise. Im Aluminiumbau sind wir Verarbeiter des Systemhauses RAICO.

JETZ NEU:
Unser Flachdachfenster ACUSTICO bringt Licht in Lebensräume. Ausgestattet mit Lüftung und Beschattung erfüllt ACUSTICO höchste bauphysikalische Ansprüche für Ihr Wohnhaus.

KUNSTSTOFF - Oberlichter und Wandverglasungen aus Kunststoff sind seit Jahrzehnten beliebt. In gewerblich und industriell genutzten Gebäuden versorgen Sie Mitarbeiter mit ausreichend Tageslicht und frischer Luft. Die Funktion der natürlich wirkenden Brandrauchentlüftung ist stets integrierbar und nach einschlägigen Normen zertifiziert.

zu den Referenzen

Stellenangebote

Das Unternehmen und seine Geschichte

In Esslingen am Neckar wurde im Jahr 1865 von Jakob Eberspächer der Grundstein des Unternehmens gelegt. Man hat sich auf die Produktion von metalleingefassten Verglasungen spezialisiert. Die Erfindung der sogenannten OMEGA Sprosse brachte den Durchbruch und ließ das Unternehmen in den folgenden Jahrzehnten zu einem europaweit agierenden Glasbauunternehmen wachsen. Die OMEGA Sprosse, als gewalzte Stahlsprosse, war bis in die 1990er Jahre in Verwendung und stellt eine Schlüsselerfindung im Glasbau dar. Die heute bekannte Pfosten/Riegelbauweise geht auf dieses Konstruktionsprinzip zurück. Dieser Erfindergeist ist uns bis heute Vorbild.

In den Kriegswirren hatte das Unternehmen mit Enteignung und Verlusten zu kämpfen. In den Nachkriegsjahren stand die Produktion von Gebrauchsgütern des täglichen Lebens im Vordergrund. So wurden zum Beispiel Metallkoffer oder Prothesen produziert. Vom wirtschaftlichen Aufschwung der 1960er Jahre konnte das Unternehmen profitieren und sich wieder der Kernkompetenz Glasbau widmen. Die Gründung zahlreicher Auslandsvertretungen war die Folge. Das Unternehmen erweitert seine Kompetenz um kunststoffeingedeckte Oberlichtelemente und trifft wieder den Nerv der Zeit. Rasch werden strategisch günstig gelegene Produktionsstätten in Deutschland, Österreich und der Schweiz errichtet, die die Herstellung und Lieferung sowohl in EG-, als auch in EFTA Ländern ermöglicht.

Zu Beginn des neuen Jahrtausends wird der Bereich Oberlichtelemente aus dem Konzern ausgegliedert. Das Unternehmen Eberspächer GmbH firmiert in Eberspächer Glasbau GmbH um und wird von Mitarbeitern des Unternehmens übernommen. In Österreich und der Schweiz werden die Niederlassungen und Produktionsstätten des Konzerns im Bereich Oberlichtlemente an einen österreichischen Brancheninvestor, der ETAG Holding veräußert.

Im Jahr 2018 kommt es zum Zusammenschluss. Die Anteile der Eberspächer Glasbau GmbH werden von ETAG Holding übernommen. Mit wieder vereinten Kräften wird das leistungsstarke Produktportfolio in der DACH-Region aus einer Hand angeboten. Die Zusammenlegung der Produktionsstätten in Au am Leithaberge wird zum Erfolgsfaktor. Es entsteht ein Produktionswerk mit hoher Fertigungstiefe, großem Know-how und modernem Maschinenpark. Der hohe Erfindergeist bleibt erhalten und dem Unternehmen gelingt mit der neuen Produktserie WEMALUX-M5 ein großer Wurf im Bereich der punktförmigen Oberlichtelemente. Die WEMALUX-M5 setzt neue Maßstäbe im Bereich der thermischen Trennung, Oberflächentemperatur und Variabilität. So können unsere Fachberater das Produkt an jede Anforderung anpassen. Das Unternehmen hat neben der DACH-Region Niederlassungen in der tschechischen Republik und der Slowakei. Gemeinsam mit Partnern konnten auch Projekte um den ganzen Globus von Südafrika bis Dubai realisiert werden.


Kompetenz in Kunststoff und Glas

Wir sind davon überzeugt, den erfolgreichen Weg in Zukunft beibehalten zu können. Stets werden mit einem wachsamen Ohr am Markt neue Produkte entwickelt. Am Gebiet der Behaglichkeit und des Raumklimas leistet das Unternehmen Pionierarbeit und beschäftigt sich intensiv damit, dass die Oberlichtelemente aus dem Hause Eberspächer Tageslichttechnik das Raumklima und die Behaglichkeit fördern. Die Vorteile eines Oberlichtes werden mit den höchsten Anforderungen verknüpft und sollen dazu führen, dass Menschen, die in mit Oberlichten ausgestatten Räumen leben, ein Wohlgefühl und Behagen durch die Innovation unserer Produkte erhalten.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme

Von unserem Standort im Bezirk Baden-Württemberg aus stehen wir Ihnen in ganz Deutschland als Spezialist für Kunststoff- und Glasbau zur Seite. Gerne nehmen wir uns persönlich für unsere Kunden Zeit – vereinbaren Sie gleich Ihren Beratungstermin bei der EGLA GmbH!

Jetzt kontaktieren

Referenzen

Glaselefant

Der Architekt Dr. Horst Rellecke hat mit dem Glaselefanten aus der ehemaligen Kohlenwäsche einer Zeche Architekturgeschichte geschrieben. Bereits 1984 wurde das Bauwerk errichtet. Schon damals baute man auf die Erfahrung im Hause Eberspächer Glasbau. Unsere Arbeit hat überzeugt und wir sind stolz, dass der Bauherr bei der neuen Verglasung des Elefanten im Jahre 2009 uns wieder sein Vertrauen geschenkt hat. Das Wahrzeichen der Stadt Hamm erstrahlt im neuen Glanz.

Staatsgalerie Stuttgart

Die Staatgalerie zählt zu den beliebtesten Museen Deutschlands. Der imposante Bestand an Kunstwerken vom 14. Jahrhundert bis in die Gegenwart lockt jährlich zahlreiche Besucher in die Stuttgarter Innenstadt. Wir sind stolz, dass wir bei der Sanierung unterstützen durften. Satteloberlichter und Glaslaternen am Dach wurden mit neuer Glasbautechnik aus dem Hause Eberspächer Glasbau saniert. Besonderes Anliegen war, dass die Außenansicht des denkmalgeschützten Gebäudes erhalten bleibt.

Lübeck Hauptbahnhof

Der Bahnhof aus dem Jahre 1908 misst eine Länge von 130m und eine Breite von 85m. Die Bahnsteighalle überspannt 10 Gleise und die großzügige Dachverglasung auf einer historischen Stahlkonstruktion erhellt die gesamt Halle mit natürlichem Tageslicht. Nach so vielen Jahrzehnten stand eine Sanierung des Glasdaches an. Das denkmalgeschützte Gebäude sollte trotz neuer Glasbautechnik seinen historischen Glanz behalten. Wir sind stolz, dass die Lösung aus dem Hause Eberspächer Glasbau als Beste ausgewählt wurde. Die generalsanierte Bahnhofshalle erstrahlt mit neuer Technik im historischen Glanz.

Premium Satteldach

"Höchste Qualität von der Idee bis zur Fertigstellung [...]" ist der Leitsatz unseres

Auftraggeber. Diese Maxime teilen wir mit unserem Kunden. Das neue
Satteloberlicht der Serie Prismolux Plus von der Firmengruppe Eberspächer
Tageslichttechnik erhellt die neu errichtete Produktionsstätte unseres Kunden,
belüftet an heißen Tagen und stellt im Brandfall eine optimale Entrauchung
sicher.

Sanierung mit System

Die Sanierung in die Jahre gekommener Oberlichter gehört zu
unserer Kernkompetenz. Die Betreiber einer Logistikhalle in München haben sich
entschlossen die Oberlichter am Flachdach zu erneuern. Unser Oberlichtsystem
WEMALUX-M bietet in Verbindung mit unserem Adapterrahmen einen optimalen
Anschluss an bestehende Oberlichtkonstruktionen und bringt jede Konstruktion

wieder auf den neuesten Stand der Technik.

Schulsporthalle

Die schöne 1.000m² große Sporthalle schmiegt sich harmonisch in die Landschaft. Die moderne Sportstätte lädt zur körperlichen Ertüchtigung ein. Ressourcenschonende Herstellung und optimale Wärmedämmung standen im Fokus der Planung des Oberlichtes. Das Oberlicht wurde in Shed-Bauweise errichtet und mit einer 3- Scheiben Sonnenschutz Verglasung ausgestattet.  Für die Konstruktion wurde das Profilsystem FRAME+ aus dem renommierten Systemhaus RAICO® gewählt.

Auf Maß

Die Nutzung von Bestandshallen ändert sich im Laufe der Jahrzehnte. Bei höherwertiger Nutzung als Arbeitsplatz steigen auch die Anforderungen an verglaste Wandöffnungen. Bei der Teilsanierung einer Halle mit Änderung der Nutzungsart war unser Know-how als Glasbauspezialist gefragt. Zum Einsatz kam unser bewährtes Eberspächer Fassadensystem, dass die Anforderungen an Wärme- und Schallschutz erfüllt. Die neu geschaffenen Arbeitsräume werden mit Tageslicht und Frischluft versorgt, damit das Wohlbefinden der Menschen steigt.